Vielen Dank!

Als die Corona-Pandemie ausbrach, erreichten uns viele Anrufe, Emails, WhatsApps und fragten uns, wie es uns geht. Zu diesem Zeitpunkt ging es uns soweit gut, die Finanzen waren nicht üppig, aber sie reichten. so manch einer erklärte, dass er gerne uns unterstützen wollte. Dafür VIELEN DANK!!!

Wir können wirklich sagen, dass jeder der uns in irgendeiner Art und Weise unterstützt ein großer Segen und eine große Gebetserhörung ist. 

Damit du weißt, wie es ganz konkret aussieht, hier eine kurze Darstellung:

Andrea kann seit 16. März nicht mehr als Trainerin im Fitness-Studio arbeiten. Hin und wieder wird sie von ihrem Chef "angefordert", um in den Physio-Therapie-Räumen zu desinfizieren. Das heißt konkret, dass von der Seite kein Geld zurzeit rein kommt.

Weil ich im Nebenerwerb im Schulfahrdienst bin, konnte ich ebenfalls ab diesem Zeitpunkt keine Schüler mehr fahren. Kurzarbeit wurde angemeldet und wir erhalten 80% unseres Gehaltes (im März waren es sogar 100%). In der Zwischenzeit sind wieder Beförderungen erlaubt - unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen (nur eine Person befördern, Schüler und Fahrer mit Maske und Fahrer auch mit Handschuhen).

Falls du weitere Fragen hast, stell diese bitte über die Kontaktseite. Danke!